Jugendgruppe

Herbst Ferienprogramm der Stadt Ratingen

 

Von der Stadt Ratingen gibt es in den Schulferien immer ein Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche mit verschiedenen Angeboten. Darunter auch Angelkurse. So auch in den Herbstferien 2018. Zum ersten Mal wurde im Rahmen des Angelkurses, auch an unseren Gewässern in Düsseldorf – Angermund gefischt, genauer gesagt am Schmitzsee.

Am 27.10.18 um 7:30 wurde sich auf dem Parkplatz der „Promiplätze“ getroffen. Wie es aber nun mal so ist, haben es nicht alle gefunden und ein paar Eltern mussten wir mit ihren Kindern einfangen. Gegen 7:45 war die 8-köpfige Gruppe mit den 2 Betreuern, Sascha vom Jugendamt und Marc von den Angelfreunden Ratingen, komplett und die Eltern wurden nach Hause geschickt.

Nun wurde rasch die Ausrüstung verteilt und es ging zu den Angelplätzen. Da es sich bei dem Kurs um ein Angebot für Fortgeschrittene handelte, hatten die Kids auch recht schnell die Köder im Wasser. Die ersten Bisse ließen nicht lange auf sich warten. Die Kids zogen eine Grundel nach der Anderen aus dem Wasser und hatten sichtlich Spaß. Ein paar Kids befolgten dann mal unseren Tipp und versuchten etwas weiter draußen, im Freiwasser ihr Glück auf Barsch. Da sich aber kein unmittelbarer Erfolg einstellte, gingen sie lieber wieder am Rand auf Grundeln. Kids können ja so ungeduldig sein.

Gegen 12:30 ertönte der Schlusspfiff und es wurde langsam zusammen gepackt. Die Kids haben in der kurzen Zeit ca. 60 Grundeln und ca. 10 kleinere Barsche gefangen. Für die Kids war der Tag ein voller Erfolg. Um 13.00 wurden wurden sie von ihren Eltern abgeholt.

Der zweite Tag startete um 15:30 an der gleichen Stelle. Diesmal zog die halbe Truppe mit Marc zum Spinnfischen ab und die andere Hälfte ließ sich wieder an den Angelplätzen nieder. Die Köder waren wieder schnell im Wasser. Es kamen auch wieder die erwarteten Bisse aber nicht so viele wie am Vortag. Auch heute fischten die Kids wieder lieber in Ufernähe als es weiter draußen im Freiwasser auf größere Barsche zu probieren. Zum Anbruch der Dunkelheit wurden die Posen mit Knicklichtern ausgestattet, was natürlich ein Highlight war. Mit Einbruch der Dunkelheit kam auch Marc mit seinem Trupp vom Spinnfischen zurück. Eines der Kids konnte einen schönen Barsch von 30 cm landen und war, verdientermaßen, stolz auf seinen Fang. Ein weiteres Highlight für die Kids waren unsere beiden neuen Mitglieder aus Berlin. Die Beiden haben sich, nach telefonischer Absprache am Vorabend, zu uns gesellt, um auf Karpfen zu angeln. Sie wurden von den Kids förmlich belagert und die Kids konnten den Einen oder Anderen Tipp von den Beiden mitnehmen.

Gegen 20:30 wurde langsam zusammengepackt, was in der Dunkelheit nicht ganz so einfach war. Um 21:00 wurden die Kids dann von ihren Eltern abgeholt.

Tag 3 und Tag 4 verbrachten die Kids in Kaiserswerth am Rhein. Da am Tag 3 auch wieder bis in die Dunkelheit gefischt wurde, habe ich es mir am Nachmittag nicht nehmen lassen, den Kids am späten Nachmittag einen Besuch abzustatten. Es war doch kühler als die beiden Tage zuvor und einige der Kids haben gefroren. Bis zu dem Zeitpunkt als ich sie wieder verlassen habe, wurden außer ein paar Grundeln nichts gefangen.

Es war eine tolle Erfahrung und ich hoffe, dass wir beim nächsten Angelkurs wieder mit im Boot sind.

Als Dankeschön, dass der Kurs an unseren Gewässern statt fand, wurde unsere Jugendgruppe zum Kegeln ins LUX eingeladen. Also liebe Kids, meldet euch bitte bei uns, damit wir einen gemeinsamen Termin finden können!

Mein Dank gilt allen, die in irgendeiner Form beteiligt waren!

 

Am 07.10.2018 (Sonntag) hat sich unsere Jugendgruppe erstmals zum gemeinsamen Angeln getroffen. Zu diesem historischen Tag, hatten wir auch Gäste eingeladen. Die Ufertrampler (ASV Hilden e.V.) sind unserer Einladung gefolgt und sind mit vier Jugendlichen und drei Betreuern angereist. Fürs nächste Jahr, haben wir einige Aktionen mit den Ufertramplern geplant. Ihr dürft gespannt sein :-)

 

Um 11:00 haben wir uns am Heiderloch getroffen und sind dann zum Schmitzsee gegangen um dort zu angeln. Angelangt an unseren wunderschönen Angelplätzen wurden dann die Ruten mit den entsprechenden Montagen vorbereitet. Die Kinder und Jugendlichen haben eine Grundel nach der Anderen gefangen. Die Grundeln gehören ja bekannterweise nicht zu unseren lieblings Fischen aber die Kinder und Jugendlichen hatten Ihren spaß. Einem Betreuer der Ufertrampler, wurde die Grundel beim Einholen von einem Räuber geklaut. Dadurch beflügelt, haben einige Kinder die Grundeln als Köderfische eingesetzt. Die Versuche blieben jedoch leider ohne Erfolg.

 

Gegen 14:30 wurden so langsam die Sachen gepackt und der Rückweg zum Heiderloch angetreten. Der vorgeheizte Grill wartete dort schon und es wurden direkt die ersten Würstchen aufgelegt. Vor, während und nach dem Essen wurden nette Gespräche geführt und die Kinder tollten noch etwas herum. Gegen 17:00 verabschiedeten wir zuerst unsere Freunde von den Ufertramplern. Die Eltern unserer Kinder kamen dann auch nacheinander und die Veranstaltung war beendet. Vielen Dank noch mal an Sybille, für ihre tatkräftige Unterstützung. Vielen Dank auch an Claus Peter Meyer, der uns den gesamten Zeitraum unterstützt hat.

 

Das Fazit:

Es war ein wunderschöner Angeltag mit Fisch im Kescher. Alle waren fröhlich und hatten ihren Spaß und selbst das Wetter hat diesmal mitgespielt. Es schreit nach einer Wiederholung im nächsten Jahr.